Auf der Stelle treten ist einfach doof. Daher ist es für mich, auch wie für andere Fotografen wichtig sich stetig weiter zu entwickeln.

Da kam Boris Bethge ins Spiel. Ich verfolge den guten Boris schon etwas länger. Naja und vor ca. 2 Monaten fasste ich den Entschluss einen Workshop bei Ihm zu buchen.

Es war eine lange Wartezeit. Dann war er da! Der Tag! Als ich morgens im Auto saß stieg die Aufregung immer mehr. Ich habe einige Workshops in den vergangenen Jahren
besucht. Aber dieses mal … irgendwie war dort die Portion Aufgeregtheit größer…warum auch immer.

Also pünktlich 9 Uhr klingelte ich bei Boris an der Tür…schließlich hat SIRI mir dieses Ereignis in der Mail von Boris bereits rechtzeitig zwei Tage vorher angekündigt.

Ich blickte in sehr überraschte Augen…”Jörg…was machst Du denn schon hier????” Ich erklärte Boris kurz…”na Du hast doch einen Termin in deiner Email mit gesendet”…

Nun war Boris noch überraschter. Denn das hatte er nicht. Prima dachte ich mir. Jetzt biste aufn Sonntag auch noch ne Stunde zu früh…und warum…tiefer Glaube an die Technik.

Ernsthaft Apple…wenn Ihr schon überwacht…dann macht es doch bitte richtig 🙂

Naja nun aber zum wesentlichen. Das kennenlern Frühstück war lecker. Alle weiteren Workshop Teilnehmer super nett. Das Model…ich bin immer noch sprachlos von solch einer
Facettenreichen Person. Ruhe, Professionalität und vor allem geniale Gesichtsausdrücke. Milena…vielen Vielen Dank.

Nun möchte ich noch etwas zu Boris und seiner Art des Fotografierens und des Workshop sagen:

Ich sehe seit dem Tag das Licht absolut anders. Vor allem die Herangehensweise. Die Sprache mit dem Model, bzw. mit dem Kunden. Auch hier sehe ich einiges mit anderen Augen.

UND DAS IST GUT SO!

Boris Bethge…Vielen Vielen Dank für diesen geilen Tag, diesen Input. Mich hat dieser Workshop aus meinen “Tritt auf der Stelle” herausgebracht.

Jedem der in einer ähnlichen Situation ist….geht zu Boris und Ihr seht alles mit anderen Augen und habt wieder richtig Bock auf Fotos!…

In diesem Sinne…ein paar Fotos.

LG

Jörg